Regeländerungen ab dem 1.7.2015

  • Sonntag, 29 März 2015 @ 15:22 CEST
  • Beitrag von:

Die FIVB hat die Internationalen Spielregeln 2013 – 2016 für Hallen-Volleyball an einigen Stellen geändert. Im Zuständigkeitsbereich des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV), der Volleyball-Bundesliga (VBL) und der Landesverbände gelten diese ab der Saison 2015/16, also auch im VVO in allen Spielrunden.

Insbesondere die Netzberührungen stehen wieder im Vordergrund, dazu diese Regelinformation (Auszug):

Regel 11.3.1 (neu gefasst)

Der Kontakt eines Spielers mit dem Netz zwischen den Antennen während der Spielaktion ist ein Fehler.

Die Spielaktion umfasst u. a. Absprung, Ballberührung (oderVersuch) und Landung.

 

Regel 11.4.4 (neu gefasst)

Ein Spieler beeinflusst das Spiel (bisher: das gegnerische Spiel) u. a. durch:

-    Berührung des Netzes zwischen den Antennen oder der Antenne selbst während seiner Spielaktion,

-    Benutzen des Netzes zwischen den Antennen als Hilfestellung oder um Halt zu bekommen,

-    Erlangung eines unfairen Vorteils gegenüber dem Gegner durch eine Netzberührung,

-    Aktionen, die den Gegner bei dessen erlaubtem Versuch, den Ball zu spielen, behindern,

-    Festhalten am Netz.

Spieler, die sich in der Nähe des Balles befinden, während er gespielt wird, oder die versuchen, den Ball zu spielen, werden als an der Spielaktion beteiligt angesehen, auch wenn sie den Ball nicht berühren.

Die Berührung des Netzes außerhalb der Antennen wird nicht als Fehler betrachtet (ausgenommen Regel 9.1.3)

Regeländerungen ab dem 1.7.2015 | 0 Kommentar(e) | Neuen Account anlegen

Die folgenden Kommentare geben Meinungen von Lesern wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der Betreiber dieser Site. Die Betreiber behalten sich die Löschung von Kommentaren vor.