Nachruf

  • Dienstag, 31 Oktober 2017 @ 11:40 CET
  • Beitrag von:

Am 24.10.2017 verstarb unser Volleyballfreund und Pionier im ostfriesischen Volleyballsport

                         Johann Brandt

 

Er wurde 71 Jahre alt.

Die jüngere Volleyball-Generation wird Johann Brandt kaum kennen, aber die älteren Volleyballer werden sich erinnern. Johann gehörte im Februar 1970 zu den Gründungsmitgliedern der Volleyballabteilung des VfL Germania Leer und ist ab 1971 in der Anschriftenliste des Niedersächsischen Volleyballverbandes als deren Abteilungsleiter verzeichnet.

Von Anfang an war ihm eine fundierte Trainer-, Spieler- und Schiedsrichterausbildung im Bezirksvolleyballverband Ostfriesland eine Herzensangelegenheit und so war er auch schon vor dem Einstieg seines Vereins in den Punktspielbetrieb zur Saison 1971/72 bereit, sich auf der Jahreshauptversammlung am 23.7.1971 zum 2. Vorsitzenden  und Fachwart des Bezirksverbandes wählen zu lassen. Als Fachwart setzte er sein Anliegen in Sachen fundierter Ausbildung sofort in die Tat um, sorgte dafür, dass der Landesverband in Hannover ihre Referenten auch für entsprechende Lehrgänge in die ferne „Volleyball-Entwicklungsregion“ Ostfriesland entsandte und organisierte bereits innerhalb der ersten eineinhalb Jahre nach seinem Amtsantritt drei Wochenendlehrgänge für Schiedsrichter, einen für angehende Trainer und einen für talentierte Volleyballspieler. Ab 1972/1973 (Schiedsrichter-) und 1974 (Trainerausbildung) konnte er diese Betätigungsfelder dann an den neu zum Vorstandsteam stoßenden Volleyballfachmann Horst Moosler (TV Leer) weitergeben.

1975 übernahm Johann Brandt das Amt des 1. Vorsitzenden. In seiner fünfjährigen Amtszeit und unter seiner maßgeblichen Federführung wurden die Organisationsstrukturen im ostfriesischen Volleyballsport zunehmend professionalisiert (u. a. Verbandssatzung, Bezirksspielordnung, verbindliche Anzahl und Terminierung von Vorstandssitzungen, Protokollbuch). Aufgrund beruflicher Veränderungen und Wohnortwechsel ist er 1980 aus der Vorstandsarbeit im ostfriesischen Volleyballsport ausgeschieden.

Zusammenfassend ist festzustellen, dass Johann Brandt die Entwicklung des damaligen Bezirksvolleyballverbandes Ostfriesland (BVVO) zunächst als 2. Vorsitzender und Fachwart (1971-1975) und danach als 1. Vorsitzender (1975-1980)  vorangetrieben und geprägt hat. Die in seiner Amtszeit eingeführten und weiterentwickelten Strukturen im ostfriesischen Volleyballsport haben sich bewährt und sind im Wesentlichen bis heute gültig. Dafür danke ich ihm als aktueller Nachfolger im Amt des 1. Vorsitzenden sehr, Johann hat sich um den Volleyballsport in Ostfriesland in besonderem Maße verdient gemacht.

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

                                                                                                                 Ingo Kerkau

                                                                                                                 Regionsvorsitzender                                                         

                                                                                                                                

 

 

Nachruf | 0 Kommentar(e) | Neuen Account anlegen

Die folgenden Kommentare geben Meinungen von Lesern wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der Betreiber dieser Site. Die Betreiber behalten sich die Löschung von Kommentaren vor.