Volleyballverband Ostfriesland trauert um Max Rocker

  • Freitag, 10 Januar 2020 @ 08:12 CET
  • Beitrag von:

Nachruf

VVO-Vorstandsmitglied Max Rocker ist plötzlich im Alter von 65 Jahren verstorben

 

Aurich/Wiesmoor - Der Vorstand des Volleyballverbandes Ostfriesland (VVO) ist tief betroffen vom plötzlichen Tod seines Vorstandsmitgliedes Max Rocker (Bild). Der Wiesmoorer und zugleich Auricher starb nach einer schweren Krankheit im Alter von 65 Jahren.

Max Rocker engagierte sich neben seiner Tätigkeit als Spieler und Trainer schon frühzeitig in der Pressearbeit für seinen geliebten Volleyballsport. So war er 1978 Autor und Mitherausgeber des damaligen TG Wiesmoor – Volleyballkuriers und übernahm im gleichen Jahr den vakanten Posten des Pressewartes im Volleyballverband Ostfriesland, den er bis 1998 20 Jahre lang mit Leidenschaft ausübte. Anschließend übernahm er im VVO das Vorstandsamt des Schriftführers und vertrat den Verband seit einigen Jahren zusätzlich als Fachvertreter im KSB Aurich.

Für sein Engagement wurde Max Rocker 2003 „für 25 Jahre verdienstvolle ehrenamtliche Tätigkeit im Volleyballsport“ mit der Goldenen Ehrennadel des Niedersächsischen Volleyballverbandes ausgezeichnet. Auf dem Jubiläumsverbandstag des Volleyballverbandes Ostfriesland erhielt er dann 2019 für 41 Jahre ununterbrochene Tätigkeit in der Volleyballregion Ostfriesland den Ehrenpreis des VVO.

Max Rocker hinterlässt eine traurige Lücke unter den ehrenamtlichen Mitstreitern.

Volleyballverband Ostfriesland trauert um Max Rocker | 0 Kommentar(e) | Neuen Account anlegen

Die folgenden Kommentare geben Meinungen von Lesern wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der Betreiber dieser Site. Die Betreiber behalten sich die Löschung von Kommentaren vor.