Regionspokal 2016 Männer und Frauen

  • Sonntag, 20 März 2016 @ 09:23 CET
  • Beitrag von:

Der Regionspokal 2016 wird am 29. Mai 2016 in der BBS-Halle (5 Spielfelder) in Emden ausgetragen.

Teilnahmeberechtigung Frauen:

Leistungsklasse 1:

  • alle BK-Mannschaften außer BK-Absteiger
  • Aufsteiger in die BK
  • VVO-Absteiger aus der BL

Leistungsklasse 2:

  • alle KL-Mannschaften außer BK-Aufsteiger
  • Absteiger aus der BK
  • Alle KK-Mannschaften

Teilnahmeberechtigung Männer:

  • VVO-Absteiger aus der BL
  • VVO-Teams  aus der BK
  • VVO-Teams aus der KL

In jeder Leistungsklasse sind Pokale, Wettkampfvolleybälle und Urkunden zu gewinnen. Die Spiele in den einzelnen Leistungsklassen werden in Turnierform durchgeführt. Der konkrete Turniermodus ist abhängig von der tatsächlichen Zahl der Teilnehmer und wird nach Meldeschluss rechtzeitig vor dem Turniertag veröffentlicht. Aufgrund der vorhandenen 5 Spielfelder ist ein straffer Turnierablauf gewährleistet.

Während des Turniers wird ein Prüfungslehrgang Praxis D- und C-Schein durchgeführt, wodurch Mannschaften teilweise von Schiedsrichterpflichten entbunden werden.

Die Sieger der Leistungsklasse 1/Frauen und des Männerturniers sind als Vertreter der NWVV-Region Ostfriesland für den Bezirksligapokal des NWVV qualifiziert.

Mannschaften, die an den Pokalwettbewerben teilnehmen möchten, melden sich bis spätestens 15. Mai 2016 per E-Mail       ( ingo-kerkau@t-online.de ) verbindlich beim Pokalspielleiter an.

VVO-Regionstag 2015

  • Dienstag, 07 Juli 2015 @ 12:44 CEST
  • Beitrag von:

Der VVO -Regionstag 2015 wurde am 30. Juni 2015 im Bootshaus des Emder Rudervereins abgehalten. Der VVO-Vorstand gab dazu folgenden Bericht ab:

Ergebnisse Regionspokal 2015 - Männer

  • Montag, 01 Juni 2015 @ 22:44 CEST
  • Beitrag von:

TG Wiesmoor II – VG Aschendorf/Papenburg 1:3

TG WiesmoorII – VV Emden 0:3

VG Aschendorf/Papenburg – VV Emden 3:0

Tabelle:

1. VG Aschendorf/Papenburg           4:0

2. VV Emden                                     2:2

3. TG Wiesmoor II                             0:4

Ergebnisse Regionspokal 2015

  • Montag, 01 Juni 2015 @ 22:35 CEST
  • Beitrag von:

Die Regionspokalsieger 2015 heißen VG Aschendorf/Papenburg bei den Männern sowie VG Aschendorf/Papenburg II (Leistungsklasse 1) und FTC Hollen III (Leistungsklasse 2) bei den Frauen, die sich auf den fünf Spielfeldern der BBS-Halle in Emden in toller Atmosphäre gegen ihre Konkurrenz durchsetzen konnten.

Die beiden Mannschaften der VG  haben sich dadurch für den Bezirksligapokalwettbewerb des Niedersächsischen Volleyballverbandes qualifiziert.

Eine Sonderrolle nahm das für die Saison 2015/2016 neu formierte Bezirksklassen-Frauenteam des VV Emden ein, der nach der Trennung der SG Emden/Hinte zum aktuellen Saisonende einige ehemalige Spielerinnen reaktiviert hat, die aber noch keine gültige Spielerlizenz besitzen  und außer Konkurrenz bei seiner Premiere im Turnier der Leistungsklasse 1 den inoffiziellen Turniersieg feiern durfte. Der Volleyballverband Ostfriesland hat diesen Teamerfolg mit einem neuen Wettspielball belohnt, der Regionspokal ging jedoch regelkonform an die VG Aschendorf/Papenburg.

 

Die Ergebnisübersicht:

 

Vorrunde Frauen Leistungsklasse 1 – Gruppe A:

TuS Hinte II – VG Aschendorf/Papenburg II 0:2

TuS Hinte II – VG Veenhusen/Warsingsfehn II 2:0

VG Aschendorf/Papenburg II – VG Veenhusen/Warsingsfehn II 2:0

Tabelle:

1. VG Aschendorf/Papenburg II                  4:0

2. TuS Hinte II                                          2:2

3. VG Veenhusen/Warsingsfehn II              0:4   

 

Vorrunde Frauen Leistungsklasse 1 – Gruppe B:

VV Emden I – Norder TV 2:0

VV Emden I – FTC Hollen II 2:0

Norder TV – FTC Hollen II 2:0

Tabelle:

1. VV Emden I                          4:0

2. Norder TV                             2:2

3. FTC Hollen II                         0:4

Platzierungsspiele:

um Platz 5 und 6: VG Veenhusen/Warsingsfehn II – FTC Hollen II 0:2

um Platz 3 und 4: TuS Hinte II – Norder TV 2:1

Finale:

VG Aschendorf/Papenburg II – VV Emden 0:2

 

Vorrunde Frauen Leistungsklasse 2 – Gruppe C:

VV Emden II – FTC Hollen III 0:2

VV Emden II – SV Nortmoor III 0:2

FTC Hollen III – SV Nortmoor III 2:0

Tabelle:

1. FTC Hollen III                   4:0

2. SV Nortmoor III                2:2

3. VV Emden II                    0:4   

 

Vorrunde Frauen Leistungsklasse 2 – Gruppe D:

SV Nortmoor II – Emder RV 1:1

SV Nortmoor II – BW Borssum III 2:0

Emder RV – BW Borssum III 1:1

Tabelle:

1. SV Nortmoor II                  3:1

2. Emder RV                        2:2

3. BW Borssum III                1:3

Platzierungsspiele:

um Platz 5 und 6: VV Emden II – BW Borssum III 0:2

um Platz 3 und 4: SV Nortmoor III – Emder RV 1:3

Finale:

FTC Hollen III – SV Nortmoor II 2:1

Kreismeisterschaften der weibl. U13 am 05.10.2014 2014

  • Freitag, 10 Oktober 2014 @ 13:42 CEST
  • Beitrag von:

Weibliche U13 der SG Emden/Hinte ist Kreismeister 2014

Am 05.10.2014 fand in der Dreifachhalle in Hinte die Kreismeisterschaft der U13 statt.

Teilnehmer waren die SG Emden/Hinte I und II, TG Wiesmoor und SV Noortmoor mit einer Mädchenmannschaft und einer Jungenmannschaft, die außer Konkurrenz spielte.

Die 1. Mannschaft der SG Emden/Hinte wurde souverän ohne Satzverlust Kreismeister.

Die 2. Mannschaft der SG Emden/Hinte belegt hinter der TG Wiesmoor nach  knappem Punktentscheid den 3. Platz.

Den vierten Platz belegte SV Noortmoor. Die Jungenmannschaft von SV Nortmoor sammelte an diesem Tag Spielerfahrung, indem sie jeweils gegen eine spielfreie Mädchenmannschaft antreten konnte.

Die ersten 3 Mannschaften haben sich damit für die Bezirksmeisterschaften, die am 30.11.2014 ausgetragen werden, qualifiziert.

Ein schöner erfolgreichversprechender Saisoneginn für beide U13-Mannschaften der SG Emden/Hinte.

 

1. Mannschaft SG Emden/Hinte

auf dem Foto von links nach rechts: Marie de Vries, Maite Armbrecht, Carolin de Vries, Lisa Cornelius

Spielerinnen der 2. Mannschaft: Anna de Vries, Nina Grünfeld,Ajla Pecanin, Karlotta Lange

DVV-Frauen am 5./6. Juli in Oldenburg gegen Polen

  • Freitag, 16 Mai 2014 @ 16:11 CEST
  • Beitrag von:

European League: DVV-Frauen deutschlandweit zu sehen – In Stuttgart, Oldenburg und Dessau & Nordhausen

Quer über das Land sind die Heimspiele der DVV-Frauen in der European League verteilt: Den Anfang macht der Vize-Europameister von 2013 mit dem Doppelheimspiel in Stuttgart (7./8. Juni gegen Spanien), es folgen die zwei Partien im niedersächsischen Oldenburg (5./6. Juli gegen Polen), ehe der Abschluss der Vorrunde in Dessau & Nordhausen (11. & 13. Juli gegen Griechenland) stattfindet.

Nach dem Vorrunden-Auftakt in Stuttgart gastiert die Mannschaft von Bundestrainer Giovanni Guidetti zunächst auswärts (13./15. Juni in Griechenland, 20./21. Juni in Spanien und 28./29. Juni in Polen), ehe die notwendigen Punkte zum Erreichen der Finalrunde (18./19. Juli) an den beiden letzten Heimspiel-Wochenenden geholt werden sollen. Die Finalrunde wird mit vier Mannschaften bestritten, dem Ausrichter sowie den drei besten Teams der „deutschen Vorrundengruppe“ und der anderen Vorrundengruppe mit der Türkei, Bulgarien, Aserbaidschan und Slowenien.

Das Wochenende in Stuttgart wird durch zwei Fakten aufgewertet: Zum einen ist es eine Doppelveranstaltung, denn auch die DVV-Männer spielen am 7./8. Juni ihre World League-Begegnungen gegen Frankreich in der Porsche Arena. Zudem hat Guidetti angekündigt, mit der stärksten Formation, d.h. zahlreichen Vize-Europameisterinnen in der schwäbischen Hauptstadt aufzuschlagen.

Foto Conny Kurth/DVV: Sind in der European League gefordert: Vize-Europameister Deutschland mit Lenka Dürr (links) und Maren Brinker.


Doch auch die Fans im Norden bzw. Osten dürfen sich auf attraktive Spiele freuen, in denen der Weltranglisten-9. Deutschland überwiegend auf junge Spielerinnen setzen will. Aber auch diese bürgen für Qualität und haben sich einen Namen gemacht, z.B. die Vize-Europameisterinnen Denise Hanke (Eczasibasi Istanbul/TUR), Lenka Dürr (Igtisadchi Baku/AZE), Jennifer Geerties (Rote Raben Vilsbiburg) oder Lisa Izquierdo (Dresdner SC).

Tickets für die Auftritte der DVV-Frauen in der European League und die der Männer in der World League (in Bamberg, Stuttgart und Berlin) gibt es in Kürze (in Bamberg ist der Ticketverkauf schon angelaufen) bei DVV-Ticketpartner www.ticketmaster.de

Der deutsche Spielplan in der European League

07./08.06.: GER – ESP in Stuttgart* um 19.00 Uhr & 15.30 Uhr
13./15.06.: GRE – GER in Larissa und Trikala
20./21.06.: ESP – GER in Alcala de Henares
28./29.06.: POL – GER in Plock
05./06.07.: GER – POL in Oldenburg um jeweils 15.00 Uhr
11./13.07.: GER – GRE in Dessau um 19.30 Uhr**, in Nordhausen um 15.00 Uhr**

*Doppelveranstaltung mit den DVV-Männern
**Uhrzeiten können sich noch ändern

Alle Infos zur European League der Frauen www.volleyball-verband.de

Alle Infos zur World League der Männer www.volleyball-worldleague.de

Beste Grüße / With best regards

Thilo von Hagen
Pressesprecher / Press Officer

neue Email-Adresse

  • Mittwoch, 07 Mai 2014 @ 09:28 CEST
  • Beitrag von:

Hallo liebe Volleyballer(innen,

bitte schickt demnächst Eure Emails bitte an meine neue Email-Adresse: a.kh-harms@t-online.de. Vielen Dank.

Gruß

Karl-Heinz Harms, SG Emden/Hinte

Relegation zur Bezirksklasse und Kreisliga Frauen Ostfrld.

Relegation zur BK
SV Hage               -     Blau-Weiß Emden-Borssum III    3:0 /    80:57    (25:21 30:28 25:8)

Relegation zur KL
SV Nortmoor II    -     FTC Hollen IV                                3:1 /    98:76    (23:25 25:23 25:11 25:17) 

Damit bleibt der SV Hage in der Bezirksklasse, der SV Nortmoor in der Kreisliga.

Beide Verlierer Mannschaften haben noch die Chance, als Relegationsteilnehmer evtl. als Nachrücker eine Spielklasse höher eingestuft zu werden.

Relegation zur Bezirksliga Frauen.

Die Ergebnisse der Relegation zur Bezirksliga Frauen:

Wilhelmshavener SSV   -  TG Wiesmoor II          3:1   / 99:82     (25:23 24:26 25:17 25:16)
Wilhelmshavener SSV   -  SG Emden/Hinte II     3:0   / 75:37     (25:16 25:13 25:8)

Damit ist der WSSV direkt aufgestiegen, SG Emden/Hinte steigt ab in die Bezirksklasse Osfrld.

Sowohl  die SG Emden/Hinte als auch TG Wiesmoor haben als Relegationsteilnehmer die Chance evtl. als Nachrücker doch noch in die BL aufzusteigen.

Volleyballsaison endet mit Relegationsspielen

 11 Mannschaften aus Ostfriesland am 29. und 30. März im Einsatz

Regionalligarelegation Frauen in Herzberg (Harz), Samstag 16 Uhr:
Spiel 1: TV Nordhorn – MTV Herzberg
Spiel 2: Sieger Spiel 1 – BW Borssum


Oberliga-Nachrückerrelegation Männer in Hannover, Samstag 12 Uhr:
Spiel 1: TG Wiesmoor – TV Bremen-Walle 1875
Spiel 2: TG Wiesmoor – PSV Hannover
Spiel 3: TV Bremen-Walle 1875 – PSV Hannover
 

Landesligarelegation Frauen in Oldenburg, Samstag 14 Uhr:
Spiel 1: BW Borssum II – TuS Bloherfelde
Spiel 2: Sieger Spiel 1 – MTV Aurich
 

Landesligarelegation Männer in Emden, Sonntag 10 Uhr:
Sporthalle Constantia (26723 Emden)
Spiel 1: RSV Emden – Oldenburger TB III
Spiel 2: Sieger Spiel 1 – TV Bremen 1875 II

Bezirksligarelegation Frauen in Wiesmoor, Samstag 15 Uhr:
Am Schulzentrum, 26639 Wiesmoor
Spiel 1: Wilhelmshavener SSV –TG Wiesmoor II
Spiel 2: Sieger Spiel 1 – SG Emden/Hinte II

Bezirksklassen- und Kreisligarelegation Frauen in Remels, Samstag 15 Uhr:
Sporthalle Am Höst, 26670 Uplengen
Spiel 1: BW Borssum III – SV Hage (Bezirksklasse)
Spiel 2: FTC Hollen IV – SV Nortmoor II (Kreisliga)

1. Vorsitzender VVO und Spielwart VVO                                   Staffelleiter KL -BL

Ingo Kerkau                                                                                    Günther u. Herta Thomas

 



Wer ist online?

Gäste: 1

Termine

Samstag 07-Apr-18 -
Sonntag 08-Apr-18
Dienstag 10-Apr-18

FAQ

Darf ein Spieler aus einer tieferen Spielklasse am ersten Spieltag in der höheren Mannschaft eingesetzt werden?

Antwort

Was ist neu?

ARTIKEL letzte 24 Stunden

Keine neuen Artikel

KOMMENTARE letzte 2 Tage

Keine neuen Kommentare

FAQs letzte 3 Tage

keine kürzlich erstellten neuen FAQs

LINKS letzte 2 Wochen

Es gibt keine Links anzuzeigen.